Projekt Affenwald

Im Tier-Erlebnispark Bell leben Tiere, die in staatlichen Zoos keinen Platz finden, in der freien Wildbahn nicht überleben können, oder aus anderweitigen Gründen ein neues Zuhause benötigen. Die Tiere leben in großen, tiergerechten Gehegen und werden regelmäßig beschäftigt. Besucher haben stets die Möglichkeiten bei diesem kommentierten Training zuzusehen.

E in ganz neues und für den Lacey Fund e.V. sehr unterstützenswertes Projekt von Alexandra Taetz und Remo Müller, den Besitzern des Tier-Erlebnisparkes, ist der Bau eines Affenwaldes. Das Paar möchte in diesem Affenwald einer Gruppe von ca. 15 männlichen Kattas ein neues Zuhause bieten. Da im Säugetiergutachten für deutsche Zoos (festgelegte Leitlinien für die Haltung von Zootieren) vorgeschrieben ist, dass männliche Kattas die Gruppe verlassen müssen, gibt es häufig einen Überschuss an Männchen. Kattas gehören innerhalb der Ordnung der Primaten zu den Lemuren. Sie leben auf Madagaskar und bilden dort Familienverbände von 12 bis 15, selten bis zu 30 Tieren. In freier Wildbahn bestehen die Gruppen aus ungefähr gleich vielen Männchen und Weibchen, sowie Jungtieren. Da die weiblichen Tiere immer in ihrer Geburtsgruppe bleiben, bildet ein Familienverband nahe verwandter Weibchen den Kern einer Gruppe. Die Männchen verlassen ihre Geburtsgruppe mit drei bis fünf Jahren.

Die geplante Anlage ist begehbar, aber so gestaltet, dass die Affen sich jederzeit zurückziehen können. Das Grundstück für den Affenwald ist bereits im Besitz vom Tier- Erlebnispark und die Bewilligung für die Umsetzung liegt ebenfalls vor.

Der Plan sieht auf einer Gesamtfläche von 2500 m2 einen für Besucher begehbaren Waldpfad mit großzügigem Außengehege und wetterfestem, beheizbarem Affenhaus vor.

Alle bisherigen Projekte wurden vom Tier- Erlebnispark in Eigenleistung finanziert. Der Lacey Fund e.V. findet das Katta-Projekt so unterstützenswert, dass er Alexandra und Remo bei der Realisierung unter die Arme greifen möchte.

Die Kosten belaufen sich insgesamt auf 60.000 Euro. Der Lacey Fund e.V. bittet Euch daher, helft auch Ihr mit einer Spende, den Affenwald in die Tat umzusetzen. Alle Spenden werden von uns direkt an den Tier-Erlebnispark Bell weitergeleitet!

Gehegeplan: Affengehege

Mehr Informationen über den Tier-Erlebnispark Bell unter:

www.tier-erlebnisparkbell.de

ALTRUJA-PAGE-N1YX